Fichtelgebirge

Das Fichtelgebirge

Blick vom Ochsenkopf

Blick vom Ochsenkopf
© Tourismuszentrale Fichtelgebirge

Das Fichtelgebirge ist ein Mittelgebirge im bayerischen Oberfranken. Zusammen mit dem Frankenwald, dem Thüringer Wald und dem Thüringer Schiefergebirge bildet es das Thüringisch-Fränkische Mittelgebirge. Der höchste Gipfel des Fichtelgebirges ist der Schneeberg mit 1.051 m. Der zweithöchste Berg ist der Ochsenkopf mit 1.024 m, der zusammen mit dem auf ihm befindlichen Asenturm eine beliebte Aussichtsplattform ist.

Das „Fichtelgebirgs-Hufeisen“

Das Fichtelgebirge setzt sich aus mehreren Gebirgszügen zusammen, die aus der Vogelperspektive betrachtet eine hufeisenförmige Gestalt besitzen, deshalb wird auch vom „Fichtelgebirgs-Hufeisen“ gesprochen.

Der „Herzbrunnen Europas“

Weil vier bedeutende Flüsse dem Fichtelgebirge entspringen, wird es auch der „Nabel Deutschlands“ oder der „Herzbrunnen Europas“ genannt. Saale, Eger, Naab und Weißer Main haben hier ihre Quellen und fließen in alle vier Himmelsrichtungen ab.

Radfahrer im Fichtelgebirge

Radfahrer im Fichtelgebirge
© Tourismuszentrale Fichtelgebirge